Link verschicken   Drucken
 

 

EL

 

Bundestrainer Maik Bullmann hat entschieden: Zur Europameisterschaft im Ringen der Kadetten des griechisch-römischen Stils fährt Erik Löser vom RSK Gelenau. "Ich denke, den Ausschlag hat mein Finalplatz in Kroatien gegeben. Dort habe ich den deutschen Meister besiegt und im Endkampf nur knapp gegen einen Bulgaren verloren. Ich wäre von den Deutschen am besten aufgetreten, hat der Bundestrainer gesagt", erklärt der 17-Jährige. Er wohnt in Herold, hat in Gelenau trainiert, war bisher an der Sportschule Chemnitz und wechselt ab dem neuen Schuljahr ans Sportgymnasium Leipzig. Dann wird der künftige Elftklässler als nächstes Ziel in der Ausbildung das Abitur in Angriff nehmen, zudem neue Trainingsreize gesetzt bekommen. Am Landesstützpunkt sind die Besten Sachsens konzentriert, und Erik Löser gehört zweifelsohne in seiner Altersklasse dazu. Nach fünf Jahren im Chemnitzer Internat unter der Gelenauer Regie von Detlef Kolditz und Carsten Einhorn folgt nun der nächste Schritt.

Doch zuvor will der Herolder in Stockholm zeigen, was er drauf hat. Die ganze Familie - Vater, Mutter, die beiden älteren Schwestern, Großeltern - drücken die Daumen, wenn "der Kleine" zu seiner ersten internationalen Meisterschaft fährt. Derzeit steht die Vorbereitung in Chemnitz an, dann folgt eine weitere in Leipzig, von dort geht es per Bahn nach Frankfurt/Main zum Flughafen und dann gen Schweden. Dort wird es für den jungen starken Kerl, der im Limit bis 58 Kilogramm startet, am 23. Juli richtig zur Sache gehen. "Im Vergleich zum Turnier in Zagreb kommen noch einige starke Gegner mehr auf mich zu", ist sich der Armdreh- und Schulterschwungspezialist sicher.

Allerdings kann er optimistisch gen Skandinavien reisen. Erst am Wochenende bestätigte er seine gute Verfassung mit Platz 2 zum Römercup in Ladenburg. Nach fünf klaren Punktsiegen - darunter dreimal 16:0 - unterlag er nur Denis Hergert vom KSV Efferen. "Einmal nicht richtig verteidigt, drei Rollen abgegeben", so Einhorn, der das aber nicht tragisch sah. Schließlich rang Löser eine Klasse höher bis 63 Kilogramm. "Bis zur EM sind die paar Pfund aber runter", so der Athlet, der das Gewichtmachen kennt.

 

Fotos der Vereinswanderung 2016

 

Fotos vom 5. Erzgebirgscup in Gelenau

 

RSK Event 2016! Spreewaldtour! Mehr Infos hier... (neues Fenster)

 

 

Erster Heimkampf des RSK findet statt am 03.09.2016 (gegen Aue)

 

 

Infos Sommertrainingslager 2016!

 

Ausschreibung Sommertrainingslager 2016!