Link verschicken   Drucken
 

Landesmeisterschaft in Hoyerswerda         

Am Samstag, den 28.05.16 kämpften 90 Nachwuchsringer aus 20 Vereinen der D-Jugend im griechisch-römischen Stil und die E-Jugendlichen im freien Stil um den Titel des Landesmeisters in Hoyerswerda.

 

Florian Otto (46 kg, kampflos) und Jannis Richter (50 kg, 1 Gegner) fuhren beide mit dem Titel des Landesmeisters nach Hause. Florian erzielte den Titel kampflos. In seinen drei Freundschaftskämpfen zeigte er sein Können und gewann davon zwei. Jannis musste für den Titel einmal auf die Matte und erzielte dabei einen Sieg. Einen weiteren Freundschaftskampf gewann er ebenso. Pascal Groß (31 kg, 9 Teilnehmer) errang nach 2 Siegen und einer Niederlage den 3. Platz.

Die E-Jugendlichen Luca Lenk und Ben Schmidt (beide 25 kg, 10 Teilnehmer) blieben bei  ihrer ersten Meisterschaft trotz starker kämpferischer Leistungen unplatziert. Luca bestritt noch einen packenden Freundschaftskampf, den er gewann.

Ergebnisse: 

Jugend D:  Florian Otto (1.), Jannis Richter (1.). Pascal Groß (3.)

Jugend E:  Luca Lenk, Ben Schmidt (beide unplatziert)

 

 

German Masters 2016

 

GM 2016

Torsten Werner, Michael Mehner, Falko Stöckel und Daniel Franke vom RSK Gelenau. Alle nahmen erfolgreich bei den German Masters 2016 in Freising teil.

 

Artikel in der Freien Presse:

 

Oldies haben alle(s) noch fest im Griff

Die Veteranen-Ringer des RSK Gelenau lassen ihre Muskeln spielen. Aus Freising haben sie von der deutschen Meisterschaft allesamt Medaillen mit nach Hause gebracht. Und eine Bitte.

GELENAU - Alte Eisen? Von wegen. Wer sich mit den jung gebliebenen Männern anlegt, dürfte den Kürzeren ziehen. Dabei sind sie keinesfalls Streit- oder gar Schlägertypen. Aber wenn sie sich wehren müssten, hätten sie sicher ein paar überraschende Griffe für ihre Kontrahenten parat - so wie jetzt zu den nationalen Titelkämpfen der Ringkampf-Veteranen in Freising. Vier Starter, sechs Medaillen - für den RSK Gelenau ist das eine stolze Bilanz.

Dass sich die Ausfahrt in die bayrische Universitätsstadt derart lohnen würde, war nicht abzusehen. Doch bei den German Masters an der Isar packten die Kerle in ihren Altersklassen kräftig zu. Allen voran Daniel Franke, der sich als Kapitän der Zweitliga-Mannschaft ohnehin fit hält. Lohn: Gold im griechischen und Gold im freien Stil. "Ich hätte aber lieber ein paar Mal mehr gekämpft", sagte der 36-Jährige. Denn in der 63-Kilo-Klasse hielt sich die Konkurrenz in Grenzen, drei Siege reichten dem Erzgebirger aus.

Anders sah dies bei Michael Mehner aus. Der verrichtete Schwerstarbeit, denn im Limit bis 85 Kilogramm musste er neunmal auf die Matte. Der 50-Jährige hatte sich arg getäuscht mit seiner Prognose: "Falls ich's im Klassischen verhaue, hol' ich im Freistil was. Da werden ja nur wenige Gegner drinstehen." Falsch. Es waren sechs, sodass Silber einen hohen Stellenwert bekommt, zumal der Vater von zwei Kindern bereits vom Turnier im klassischen Stil arg geschlaucht war. Da hatte er nach vier Duellen Bronze erkämpft. "Es hätte sogar zum Titel reichen können", so Daniel Franke, der heute als Trainer mit fünf Kindern nach Hoyerswerda zur Landesmeisterschaft aufbricht. Für Torsten Werner (51) und Falko Stöckel (50) war nicht mehr drin. "Ihre Bronzemedaillen haben sie sich aber redlich verdient", urteilte Franke, nachdem die Turniere mit 122 beziehungsweise 110 Teilnehmern in der 45.000-Einwohner-Stadt beendet waren.

Voller Stolz haben die Erzgebirger aber auch berichtet, dass immer wieder eine bittende Frage an sie herangetragen wurde: "Wann richtet ihr die Meisterschaft wieder aus?" Offensichtlich, dies war in vielen Veröffentlichungen zu lesen und in zahlreichen Kommentaren zu hören, hatten die Gelenauer bei der Ausrichtung der German Masters im vorigen Jahr Maßstäbe gesetzt. "Jetzt hatten wir den Eindruck, dass mit möglichst minimalem Aufwand der maximale Ertrag erzielt werden soll. So wie wir das organisiert hatten, davon konnten die Teilnehmer der diesjährigen Masters jedenfalls nur träumen", betonte Franke. Damit lobte er zugleich noch einmal diejenigen, die im Juni 2015 in Gelenau als Helfer tätig gewesen waren. 2018, wenn "Jugendkraft 1898" Gelenau seinen 120. Geburtstag feiert, wäre ein geeigneter Anlass für eine Wiederholung. Derzeit überlegen einige der Oldies zunächst, ob sie zu den Veteranen-Weltmeisterschaften in Polen oder Finnland starten. Problem: Die Termine liegen mitten in der Bundesliga-Saison.

 

Fotos der Vereinswanderung 2016

 

Fotos vom 5. Erzgebirgscup in Gelenau

 

75 RSK

Fundstück auf Sachsens größtem Flohmarkt in Leipzig-Markkleeberg

 

 

RSK Event 2016! Spreewaldtour! Mehr Infos hier... (neues Fenster)

 

 

Erster Heimkampf des RSK findet statt am 03.09.2016 (gegen Aue)

 

 

Infos Sommertrainingslager 2016!

Ausschreibung Sommertrainingslager 2016!

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------

Der RSK hat neue Shirts! Diese können bei den Ligakämpfen am Stand des RSK bestellt werden. Wer seine genaue Größe kennt, kann sein Shirt auch direkt bei Jörg Otto bestellen. Preis: 35 EUR.

 

 

Ergebnislisten German Masters Gelenau 2015

Fotos der German Masters Gelenau 2015

Fotos Siegerehrung Klassisch GM 2015

Fotos Siegerehrung Freistil GM 2015

Artikel in der Freien Presse zur GM 2015